IT-ConsultingAnwendungsentwicklungDatenforensik
Datenrettung

Datenverlust stellt normalerweise den schlimmsten aller Schäden für Computernutzer dar. Insbesondere wenn im Nachhinein bekannt wird, dass im Endeffekt nicht das defekte Medium den Datenverlust verursacht hat, sondern der falsche Umgang mit diesem. Daher gilt immer: Ruhe bewahren und Gerät ausschalten - am besten sogar indem Sie einfach den Stecker ziehen - und ausgeschaltet lassen. Denn jeder weitere Lese- und Schreibvorgang auf z.B. einer Festplatte kann dazu führen, dass sich der Schaden verschlimmert und somit Daten tatsächlich verloren gehen.

Im Gegensatz zu anderen Dienstleistern ist es uns wichtig, dass jedem Geschädigten individuell geholfen wird. Daher finden Sie auf unserer Seite auch keine Formulare, die alle Nutzer über einen Kamm scheren, oder Preislisten, die günstige Preise meist nur suggerieren.

Wenn Sie Probleme mit Ihren Datenträgern haben, können Sie uns per E-Mail an info@filetec.de kontaktieren und wir rufen Sie so schnell wie möglich zurück. Wir klären dann mit Ihnen in einem (natürlich kostenfreien) Gespräch, ob es sich um einen logischen oder physischen Fehler handelt, wie Sie am besten mit dem Datenträger verfahren, ob und zu welchem Preis wir Ihnen helfen können, oder ob Sie Ihren Datenträger an ein spezielles Labor schicken sollten.

In den seltensten Fällen geht es unseren Kunden um die (extrem teure) Wiederherstellung der gesamten Datenbestände. Oft sind es einzelne Dateien wie z.B. Abschlussarbeiten, bestimmte Projekte oder Daten mit persönlichem Wert, die gerettet werden sollen. Daher richtet sich unsere Dienstleistung im Bereich der Datenrettung auch explizit an Auszubildende, Schüler und Studenten. Diesen möchten wir schnell und kostengünstig helfen, z.B. ihren Abschluss zu retten. Können wir Ihnen nicht weiterhelfen, ist unser Service abgesehen von Versandkosten natürlich komplett kostenfrei für Sie.